© Stephan Brenneisen© Stephan Brenneisen© Stephan Brenneisen© ZHAW

Blühende Dächer

Was uns im Straßenraum gelingt, kann auch auf Dächern blühen. Ob flach oder steil, auf den Dächern steckt noch viel Potential für verschiedene Nutzungen. Sie sind wie eine weitere Etage und bieten Raum für Garten und Erholung, aber auch ein Ausgleich für Bienen, Schmetterlinge und Vögel, deren Lebensraum am Boden durch Bauten verloren gehen. Begrünte Dächer können bis zu 50 Liter Niederschlagswasser pro Quadratmeter aufnehmen und in versiegelten Bereichen erheblich zum Hochwasserschutz beitragen. Sie verbessern das lokale Klima und binden Feinstaub aus der Umgebung. Grund genug den Dächern mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Kurs blühende Dächer in Vorarlberg

Am 16. Oktober 2019 startete in Vorarlberg ein 5-tägiger Gründach-Kurs auf zwei Jahre verteilt für Expertinnen und Experten, Interessierte aus Bauwirtschaft, Planung, Verwaltung sowie Privatpersonen: Wie einfach entsteht ein Biodiversitätsdach? - Von Planung, Substrat und Aufbau, Pflanzen- und Saatgutverwendung bis zum Unterhalt. Gemeinsam werden verschiedene Wege und Möglichkeiten so praktisch wie möglich aufgezeigt. Auch Dachprojekte von Teilnehmenden können als Beispiele einbezogen werden.

DISER KURS IST BEREITS AUSGEBUCHT!

Der Kurs ist Teil des Interreg-Projektes "Bürger-Bienen-Biodiversität".

Aktuelle Termine

  • Kurs Blühende Dächer in Vorarlberg, Tag 2/5 am 29. April 2020

Nachlese

  • Exkursion auf Blühende Dächer in der Schweiz am 7. Juni 2019 | Nachlese/Einladung
  • Kurs Blühende Dächer in Vorarlberg, Tag 1/5 am 16. Oktober 2019 | Nachlese

gefördert von
Logo Europäische Union Logo interreg Logo Liechtenstein Logo Naturvielfalt

interreg Europäische Union Lichtenstein naturvielfalt LGU Naturgarten e.v. netzwerk blühendes vorarlberg pulswerk
close